Abstammung der Hauskatze

Schildpatt - Glückskatze

Die Katze gehört zur relativ großen Gruppe der Katzenartigen, die im Tertiär erschien und sich in verschiedene Zweige unterteilte bis hin zu den heutigen Katzenartigen auf der ganzen Welt.

In der Familie der Katzen gibt es die Gattung Felis. Ihr zugehörig sind die Wildkatzen (Felis silvestris) die wild lebend, weltweit in klimatisch warmen oder gemäßigten Zonen verbreitet sind. Sie ist in verschiedenen Unterarten In Afrika, Europa und Westasien weit verbreitet.

Lange Zeit gingen die Meinungen über den Ursprung der Hauskatze (Felis catus) auseinander, nicht zuletzt wegen der zahlreichen lokalen Variationen und Unterarten innerhalb des recht großen Verbreitungsgebietes der Wildkatzen, sowie ihrer nahen genetischen Verwandtschaft und morphologischen Ähnlichkeit. Es wurde angenommen, dass die im wesentlichen in drei Hauptgruppen untertreilten Vertreter der Art Waldkatze (Felis silvestris silvestris), Falbkatze (Felis silvestris lybica), und Steppenkatze (Felis silvestris ornata) am Domestikationsprozess beteiligt waren. weiterlesen →

Atopische Dermatitis der Katze

Die atopische Dermatitis (AD) (allergische Dermatitis, Atopie) der Katze (auch Feline atopische Dermatitis) ist eine immer häufiger vorkommende, allergisch bedingte Hauterkrankung bei Katzen. Der Begriff Atopie (gr. atopía – “Ortlosigkeit, nicht fassbar”) beschreibt eine häufig familiär bzw. genetisch bedingte Bereitschaft gegen diverse Umgebungsallergene nach einer Sensibilisierungs- phase Immunglobulin E (IgE)-Antikörper zu entwickeln die eine klassische Typ-I-Überempfindlich- keitsreaktion vermitteln. Anders ausgedrückt; bei veranlagten Tieren kann es, sobald entsprechende Umweltfaktoren hinzukommen, in Folge dieser spezifischen Hypersensibilität und der dadurch ausgelösten komplexen biochemischen und entzündlichen Folgereaktionen zu einer Störung der physiologischen Vorgänge im Organismus und/oder zu Gewebeschäden kommen. weiterlesen →

Kippfenster-Syndrom bei Katzen

Eine der gefährlichsten “Katzenfallen” sind angekippte Fenster. Das Verletzungsrisiko durch gekippte Fenster wird vielfach unterschätzt, doch kommt es zu einem Unfall sind die Folgen oft schwerwiegend. Tiere die sich nicht selbst befreien können oder von Menschenhand befreit werden sterben zwangsläufig.

Katzen hangeln sich durch den Spalt des gekippten Fensters, sei es aus Spieltrieb, Neugier, Freiheitsdrang oder sonstigen Gründen, schaffen es aber nicht immer auf diese Weise nach draußen zu gelangen. Bleiben sie in dem Spalt hängen geraten sie bei ihren Befreiungsversuchen immer tiefer und fester in den Spalt hinein. Die Verletzungen die sie sich dabei zuziehen werden als Kippfenster-Syndrom bezeichnet. weiterlesen →

Futterallergie (Futtermittelallergie)

Futterallergie bei einer Katze

Als Futterallergie oder Futtermittelallergie bezeichnet man in der Tiermedizin allergische Reaktionen auf Futtermittelinhaltstoffe. Sie entspricht damit der Nahrungsmittelallergie beim Menschen. Die Erkrankung manifestiert sich vor allem als Hauterkrankung mit Juckreiz, der durch Kratzen und Belecken zu schweren Hautveränderungen führen kann. Futterallergien kommen vor allem bei Haushunden und Hauskatzen vor. Die Diagnostik und Behandlung ist durch eine Ausschlussdiät möglich, die jedoch zeitaufwändig ist.

Vorkommen und Entstehung
Futterallergien sind bei Hunden und Katzen ein recht häufiges Phänomen. Ihr Anteil an den Hauterkrankungen wird beim Hund mit bis zu fünf Prozent angegeben. Betroffen sind Tiere aller Rassen und Altersklassen, wobei bei Hunden die Erkrankung zumeist im ersten Lebensjahr beginnt. Dabei kann eine Futterallergie gegen ein Futtermittel selbst Jahre nach einer zunächst problemlosen Fütterung auftreten. weiterlesen →

Eosinophiler-Granulom-Komplex

Unter der Bezeichnung Eosinophiler-Granulom-Komplex wird bei der Hauskatze eine Gruppe von klinischen Symptomen im Bereich der Haut und/oder der Maulhöhle zusammengefasst. Es handelt sich daher nicht um eine eigenständige Krankheit, sondern um katzentypische Effloreszenzen, die verschiedene Ursachen haben können. In diesen Komplex werden eosinophile Plaques, das kollagenolytische Granulom, das indolente Ulkus und in jüngerer Zeit auch die miliare Dermatitis eingeordnet. weiterlesen →